Führung

Vereinbaren Sie einen Karriereplan

Haben Ihre Mitarbeiter Perspektiven? Wissen sie, wo Ihre persönliche Reise hingeht? Dafür brauchen sie einen Karriereplan!

Karriereplan – eine Perspektive bieten

Menschen brauchen und wünschen sich Perspektiven. Das gilt für das Privat- genauso wie das Berufsleben. Perspektiven versprechen die Chance, sich weiterzuentwickeln! Sie spornen an und beweisen dem Mitarbeiter, dass die Führungskraft Vertrauen in seine Fähigkeiten hat.

Die Mitarbeiter erhalten Wertschätzung, indem ihnen eine Perspektive aufgezeigt und versprochen wird. Damit wird auch der Glaube in ihr Entwicklungspotenzial ausgedrückt und jene Anerkennung gezeigt, die sie sich wünschen.

Erstellen Sie den Karrierplan gemeinsam

Der Karriereplan muss gemeinsam besprochen werden, um sicherzugehen, dass er den Zielen des Mitarbeiters entspricht.

Kommunizieren Sie berufliche Perspektiven, zeigen Sie Möglichkeiten und den Zeithorizont auf, damit Sie eine nachhaltige und wirkungsvolle Personalmaßnahme erreichen. Der Mitarbeiter muss wissen, was er in Ihrem Unternehmen erreichen kann und braucht eine Aussicht, in welchem Zeitraum er seine persönlichen Ziele erreichen kann.

Oft stehen diesen Zielen organisatorische Vorgaben im Weg. Strebt ein Mitarbeiter eine Führungsfunktion an, hindert dieses Ziel möglicherweise, dass Ihre Organisation keine weitere Führungsfunktion erlaubt. Um den Mitarbeiter trotzdem im Unternehmen zu halten, müssen für ihn befriedige Alternativen gefunden und besprochen werden. Wenn man das nicht tut, ist es nur eine Frage der Zeit bis man den Mitarbeiter verliert.

Wirkung des Karriereplans

Motivieren Sie insbesondere die besten Mitarbeiter, indem Sie auf Ihr Talent und ihren Karrierewillen setzen. Konzentrieren Sie sich auf die Mitarbeiter, die vorwärts kommen, ihre Skills einsetzen und etwas bewirken wollen. Mitarbeiter, die sich darauf verlassen können, dass ihre Bemühungen letztlich honoriert werden gehen gerne und freiwillig die “Extrameile”.

Halten Sie also jene Mitarbeiter im Auge, die Karriereambitionen zeigen. Für einen solchen Mitarbeiter ist es nämlich sehr frustrierend, wenn sein Einsatz keine Wirkung zeigt.

Einfluss auf das gesamte Team

Der Karriereplan der besten Mitarbeitern motiviert aber indirekt auch jene, deren Ziele sich nicht so ausgeprägt zeigen. Verfügt das Unternehmen über Karrierepläne für möglichst viele ausgewählte und miteinander kommunizierende Mitarbeiter so potenziert sich die positive Wirkung!

Menschen Streben alle nach dem Weiterkommen. Es ist ein natürlicher Impuls von uns allen. Zeigt sich dieser Impuls nicht mehr, ist es oft ein Indiz, dass der Mitarbeiter bereits in der Vergangenheit mehrfach frustriert wurde. In der Regel orientieren sich alle Mitarbeiter an den Besten, weil sie sich die gleiche Anerkennung wünschen, wie sie den Besten zuteil wird. Sie orientieren und lernen dann gerne von den Besten.

Führungskräfte sollten sich daher auf ihre besten Mitarbeiter konzentrieren. Leider ist in manchen Firmen das Gegenteil an der Tagesordnung. Aus einem Missverständnis heraus, Schwächen eines Mitarbeiters fördern zu wollen, konzentrieren sie sich auf die schlechtesten Mitarbeiter. Da viele Führungskräfte unterschätzen, wie sehr sich Mitarbeiter Anerkennung wünschen, verstehen sie nicht, dass sich alle Mitarbeiter dorthin orientieren, wo sie Anerkennung erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: wie man MitarbeiterInnen motiviert

Ich freue mich über Ihre Kommentare!

War dieser Beitrag hilfreich?