Arbeitswelt 4.0Bewerbungsprozess

In 7 Schritten den Traumjob finden

Sie wollen Ihren Traumjob finden? Egal ob Berufsanfänger oder Umsteiger – Sie brauchen einen guten Plan!

Was ist das Ziel?

Eine der häufigsten Ursachen, warum meine Kunden laufend Absagen bekommen ist, dass Sie sich viel zu wenige Gedanken darüber machen, welcher der richtige Job für sie ist. Den Traumjob zu finden, setzt voraus, dass Sie wissen, was Ihren Traumjob ausmacht!

Ohne konkrete Vorstellung, welchen Job Sie tatsächlich machen wollen, bewerben Sie sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Stellen, die letztendlich gar nicht zu Ihnen passen. Wer sich keine Gedanken über die Kriterien macht, die ein Job erfüllen soll, wird vielleicht irgendeinen, aber sicher nicht den Traumjob bekommen!

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Ihr Job gestaltet sein soll, welche Kriterien er erfüllen muss und was das langfristige Ziel sein könnte.

Sie brauchen eine Strategie!

Erst, wenn Sie genau wissen, wie sich Ihr Job gestalten soll, dann ist es Zeit, nach ihm zu suchen!

Viele verlassen sich dabei auf eine einzige Suchmaschine. Wenn auch viele Jobs tatsächlich über Suchmaschinen inseriert werden, sollten Sie sich Alternativen überlegen.

Überlegen Sie vor allem, wo das Unternehmen den Job platziert haben könnte. Suchen Sie auf Websites, in zahlreichen speziellen Branchennetzwerken oder auch einfach bei Printmedien.

Vielleicht wird der Job gar nicht inseriert? Bedenken Sie, dass zwei Drittel aller Jobs im verdeckten Arbeitsmarkt gesucht werden. Vielleicht kennt ein guter Freund jemanden, der in dem Unternehmen arbeitet, in dem Sie auch gerne arbeiten würden. Erzählen Sie daher so vielen Bekannten wie möglich, welchen Job Sie konkret suchen.

Sie brauchen ein gutes Foto!

Leider ist vielen Bewerbern nicht klar, dass ein gutes Foto ungefähr genauso wichtig ist, wie die gute Ausbildung, die Sie absolviert haben!

Überlegen Sie mal: Wenn Sie eine Feier bei sich zu Hause organisieren und Sie dürften Ihre Gäste nur nach einem Foto aussuchen! Welche würden Sie wohl einladen? Sie würden sicherlich jene wählen, die Ihnen am sympathischsten erscheinen.

Sie brauchen gute Unterlagen!

Es ist leider nicht damit getan, einen vorgefertigten Lebenslauf und ein Motivationsschreiben mehrfach zu kopieren und an so viele Arbeitgeber wie möglich zu versenden!

Wenn Sie einen ganz spezifischen Beruf haben, der sehr eng definiert ist und in jeder Firma dafür die gleichen Anforderungen und Tätigkeiten verknüpft sind, mag diese Vorgangsweise noch funktionieren. Sobald der Job etwas komplexer ist, trifft das nicht mehr zu. Es ist erforderlich, dem suchenden Unternehmen seine Erfahrungen und Kenntnisse auf exakt jenem Gebiet, in dem die Firma sucht, zu präsentieren und darzulegen, warum man gerade der oder die BESTE für den Job ist!

Wie Sie aus der Masse herausstechen!

Überlegen Sie sich, ob in der Branche oder für den Job, den Sie suchen, professionelle Unterlagen ausreichen!

Im Zeitalter der Digitalisierung konkurrieren Sie mit "Digital Natives", die es gewohnt sind, für Ihre Social Media Profile digitale Medien und Werkzeuge zu nutzen! Überlegen Sie also, ob der Einsatz digitaler Medien, wie Bewerbungsvideo, eigene Homepage oder aber eine Visualisierung in Form einer Infografik ein geeigneteres Mittel sein könnte, um aus der Masse herauszustechen!

Unterlagen und Foto müssen zum Job passen!

Um es drastisch zu formulieren, mit dem Foto im Ruderleiberl und Sonnenhut transportieren Sie Summerfeeling und den Wunsch, am Strand zu relaxen. Fotos und auch Texte transportieren also Botschaften! Überlegen Sie sich, welche Botschaft zu Ihrem Traumjob passt!

Bewerben Sie sich z.B. als Modeberaterin, will der Personalist schon am Foto erkennen, dass Sie die Linie des Unternehmens “leben”. Fragen Sie sich, welches Image das Unternehmen transportiert. Genau danach müssen Sie Kleidung, Make up und Ihre Accessoires aussuchen.

Wie wichtig das richtige Outfit für Ihre Bewerbung ist, lesen Sie hier.

Das Unternehmen ruft an!

Wenn Sie grade in der U-Bahn stehen und es eigentlich selbst sehr unpassend finden, heben Sie bitte nicht ab! Wenn das Unternehmen an Ihnen interessiert ist, wird es noch einmal anrufen oder Ihnen auf die Mailbox sprechen!

Sollten Sie das Gespräch annehmen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Nachnamen – Sie haben nämlich nicht grade Ihren besten Freund am Telefon!

Fordern Sie keinesfalls den Anrufer auf, Ihnen die Einladung zum Gespräch per Email zu senden! Wenn Ihnen das nicht angeboten wird, schreiben Sie sich die Einzelheiten bitte auf! Es mag ja für Viele von Selbstbewusstsein zeugen, wenn Sie delegieren können, aber Sie könnten das Pech haben, Ihre zukünftige Chefin am Telefon zu haben!

Hurra, Sie dürfen zum Vorstellungsgespräch!

Bereiten Sie sich intensiv auf das Gespräch vor. Studieren Sie die Website und überlegen sich, was Sie für Fragen stellen würden, wenn Sie sich selbst über einen Kandidaten erkündigen würden.

Stellen Sie sich hinsichtlich Outfit vor, Sie würden zu einem ersten Date gehen! Damit meine ich natürlich nicht, dass Sie sich aufreizend kleiden. Sie sollten aber den gleichen Aufwand betreiben, den Sie für ein wichtiges Date betreiben würden. Immerhin wollen Sie Ihren Traumjob finden! Achten Sie auf einen dezenten Duft und dezentes Make up. Sorgen Sie für ansprechende Fingernägel und saubere Schuhe.

Erscheinen Sie pünktlich und vermeiden Sie unmittelbar vor dem Termin zu rauchen! Nehmen Sie am Ihnen angebotenen Sessel Platz und versuchen Sie selbstbewusst und authentisch zu wirken! Versuchen Sie, Fragen so kurz als möglich und gleichzeitig informativ zu beantworten!

Wenn Sie alle Tipps beherzigen, finden Sie Ihren Traumjob mit Sicherheit!

Das könnte Sie auch interessieren:   Unterschrift im Lebenslauf und Motivationsschreiben

War dieser Beitrag hilfreich?