Bewerbungsgespräche

Vorstellungsgespräch einfach meistern

zeigt eine Frau im Bewerbungsgespräch

Herzlichen Glückwunsch, Sie wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen!

Für manche keine große Überraschung, für viele aber tatsächlich ein Grund zum Feiern, wenn Sie bereits eine lange Durststrecke hinter sich haben. Umso wichtiger ist jetzt eine gute Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Homepage des Unternehmens

Nachdem Sie die Bewerbung bereits erfolgreich abgeliefert haben, haben Sie sich sicherlich im Vorfeld mit der Firma beschäftigt und ihre Homepage studiert. Rufen Sie sich nochmal in Erinnerung, welche Vision und Ziele das Unternehmen verfolgt und welche Werte ihm wichtig sind.

Notieren Sie sich einige Fragen, die Ihnen beim nochmaligen Lesen in den Sinn kommen. Diese können Sie dann stellen, wenn Sie am Ende des Vorstellungsgesprächs gefragt werden, ob noch Fragen offen sind. Das wird in der Endphase des Gespräches geschehen, insbesondere weil Personalisten abchecken, ob Bewerber sich mit dem Unternehmen auseinander gesetzt haben und tatsächlich an der Stelle interessiert sind.

Vorbereitung auf den Weg zum Unternehmen

Überlegen Sie sich einen Zeitplan und schauen Sie, welche öffentliche Verkehrsmittel Sie am besten benutzen. In manchen Fällen kann es sogar sinnvoll sein, einen Testlauf vorzunehmen, besonders dann, wenn das Unternehmen seinen Sitz an einem Ort hat, den Sie überhaupt nicht kennen.

Es wäre fatal, völlig abgehetzt und verschwitzt zum Vorstellungsgespräch zu erschienen, weil Sie die Wegzeit unterschätzt haben. Achten Sie darauf, dass Sie pünktlich sind und planen Sie einen Puffer von ca. 15 Minuten ein. Spätestens fünf Minuten vor Beginn des Bewerbungsgespräches müssen Sie sich beim Empfang anmelden.

Vorbereitung Ihrer Unterlagen

Bereiten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen und Zeugniskopien ausgedruckt in einer Mappe vor. Das könnte insbesondere dann wichtig sein, wenn mehrere Teilnehmer beim Gespräch anwesend sind, die die Unterlagen nicht im Detail kennen, oder Sie bislang noch gar keine Zeugnisse übermittelt haben.

Es könnte nämlich vorkommen, dass man Sie bittet, die Unterlagen noch einmal herzuzeigen. Dann macht es einen guten Eindruck, wenn Sie gleich alles geordnet zur Hand haben. Das komplette Gegenteil erreichen Sie, wenn Sie nach einer Aufforderung plötzlich anfangen, chaotisch in Ihren Unterlagen zu suchen.

Outfit vorbereiten

Überlegen Sie schon im Vorfeld, was Sie anziehen wollen und bereiten Sie die Kleidung schon am Vortag vor, besonders dann, wenn der Termin in der Früh stattfindet.

Unterschätzen Sie nicht, dass Sie morgens leicht in Zeitdruck kommen können, und dass Sie zusätzlich eventuell nervös sind. Achten Sie insgesamt auf einen gepflegten Gesamteindruck. Mehr zum Thema finden Sie unter: Das richtige Outfit für das Bewerbungsgespräch.

Notizen vorbereiten

Seien Sie darauf vorbereitet, dass Sie etwas notieren müssen. Das können Sie natürlich auch am Handy machen. Überlegen Sie allerdings schon im Vorfeld, in welcher App Sie die Notiz ablegen wollen. Es macht keinen guten Eindruck, wenn Sie erst während des Gesprächs anfangen zu überlegen, welche App geeignet sein könnte.

Denken Sie auch daran, dass Sie eventuell am Ende des Gespräches weitere Termine vereinbaren müssen. Daher ist es sinnvoll einen Kalender mitzuhaben.

Professionell wirkt es auch, wenn Sie die Fragen, die Sie dem Unternehmen stellen wollen, zum richtigen Zeitpunkt vorliegen haben und nicht erst lange suchen müssen. Wenn Sie sie auf einem Block vorbereitet haben, können Sie dort auch gleich Notizen machen.

Die konkrete Position

Nehmen Sie das Inserat zur Hand und denken Sie darüber nach, welche Aufgaben der Job enthält, die Sie schon in der Vergangenheit erledigt haben. Das ist wichtig, weil Sie im Verlauf des Gespräches immer wieder auf bereits in der Vergangenheit gemachte Erfahrungen hinweisen sollten.

Weiterlesen ...

Das könnte Sie auch interessieren: Fangfragen in der Anfangsphase des Bewerbungsgesprächs oder Fangfrage Teamfähigkeit

War dieser Beitrag hilfreich?